Fotos: Emsland Moormuseum, Fotoarchiv

Mit seiner Lage im Internationalen Naturpark Moor – Veenland ist das Emsland Moormuseum in Geeste Ausgangspunkt für vielfältige Moorerlebnisse und Erholungsmöglichkeiten im Bourtanger Moor, dem ehemals größten Hochmoorgebiet Mitteleuropas. Das Emsland Moormuseum gehört zu den führenden Museen Niedersachsens und ist, das Sammlungsgebiet „Moor und Torf“ betreffend, die größte europäische Einrichtung. Im Kern ist das Museum ein Dreispartenhaus: Es vermittelt Kulturgeschichte, Technikgeschichte und naturkundliche Aspekte.

Das Museum bietet mit seinen Ausstellungen, dem großen Außengelände mit Siedlerstelle, Arche-Hof, Weiden, Streuobstwiesen, Selbstversorgergarten und Hochmoorfläche schon seit Jahren außerschulische Lern- und Erfahrungsräume rund um das Thema Moor im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung. „Geschichte und Natur erleben – Zukunft gestalten“, so lautet der Leitspruch. Sonderausstellungen, vielseitige Veranstaltungsprogramme, Mitmach-Aktionen, Projekte, Programme für Schulklassen, Museumsführungen und Junior Ranger Gruppen bieten vielfältige Moorerlebnismöglichkeiten für Jung und Alt.

 

Bedrohte Rassen

Bentheimer Landschaf, Bentheimer Schwein, Westfälische Totleger, Diepholzer Gans

 

 

Kontakt

Janna Gerkens

 

Museumspädagogik / Bildung für nachhaltige Entwicklung

gerkens@moormuseum.de

Telefon (0 59 37) 70 99 916

https://moormuseum.de/

 

 

Adresse

Emsland Moormuseum e.V.

Geestmoor 6

49744 Geeste / Groß Hesepe

 

 

Fotos von unserem Hof (Quellenangabe: Emsland Moormuseum, Fotoarchiv)