(Fotos: Milerski)

 

Kennzeichen:

Die Deutsche Pute ist in einigen Farbschlägen vertreten. So wird sie in den Farbschlägen Blau, Gelb, Kupferfarbig, Rot, Schwarz und Weiß gezüchtet. Später kamen die Farbschläge Bourbon, Schwarz- und Rotflügel dazu. Sie wird in die drei Gewichtsklassen leicht (Hahn bis 8kg, Henne bis 5kg), mittelschwer (Hahn bis 12kg, Henne bis 7kg) und schwer (Hahn bis 15kg und Henne bis 7kg) unterteilt. Zu den leichten zählen die Farbenschläge Blau, Rot, Gelb und Kupferfarbig. Zu den Mittelschweren Farbschlägen gehören die Rotflügel, die Schwarzen und die Bourbon. Schwere Farbschläge sind Weiß, Bronzefarbig und Schwarzflügel.

Die Tiere weisen einen langgestreckten Rumpf auf, sind breit und kräftig, besonders im Schulterbereich. Der Rücken ist lang und fällt von den Schultern in gerader Linie sanft zum Schwanz hin ab. Der Kopf ist nackt, dichtbesetzt mit roten Fleischwarzen und von blauer Farbe. Hennen zeigen im Gegensatz zu männlichen Tieren eine spärliche Befiederung über den ganzen Scheitel. Bei Jungtieren kann dies als Geschlechtserkennungszeichen genutzt werden. Der Schnabel ist hornfarbig, lang und kräftig und dabei etwas gebogen. Das Gefieder liegt straff an.

 

Herkunft:

Die Vorfahren der heutigen Hausputen stammen aus den USA und aus Mexiko. Im Jahr 1524 kamen die ersten Puten nach Spanien und gelangten von dort aus zunächst nach England und breiteten sich dann in Europa aus. Nach Deutschland kamen die ersten Puten um 1533. Die Deutsche Pute entstand in den 1920er Jahren aus der Bronzepute.

 

Eigenschaften/Leistung:

Die Deutsche Pute ist ausgesprochen robust und hat einen guten Bruttrieb.

 

Besonderheiten:

Die agilen Puten sind ausgesprochen brütig und werden daher gerne als Glucken eingesetzt.

Bestand:

Diagramm Bestandsentwicklung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zahl der Deutschen Puten in Deutschland sank in den letzten Jahren kontinuierlich. Waren es im Jahre 2000 noch 1620 weibliche und 642 männliche Tiere so bildeten im Jahre 2013 noch 1085 weibliche und 469 männliche Tiere den Bestand der Deutschen Puten in Deutschland.

Als stark gefährdet gelten die vor 1930 gezüchteten Farbenschläge (blau, gelb, kupferfarbig, rot, schwarz und weiß).

 

Gefährdungsgrad:

Gefährdungsgrad: Kategorie II, stark gefährdet (Rote Liste der GEH)

 

 

Kontakt

 


Weiterführende Informationen:


Deutsche Pute (Zentrale Dokumentation Tiergenetischer Ressourcen in Deutschland)