Liebe Züchter,

an dieser Stelle fehlt uns noch ein aussagekräftiges Bild,

vielleicht von Ihren Mechelnern?

 

 

Kennzeichen:

Typisch für die Rasse ist ihre ausgeprägte Masthuhnform mit rechteckigem, breitem und tiefem Rumpf, hohem Fleischansatz an Brust und Schenkeln sowie seinem langen, geraden Rücken und der zarten, hellen Haut. Die mittellangen Läufe sind an der Außenseite befiedert. Der kleine Einfachkamm soll sowohl beim Hahn als auch bei der Henne stehend ausgebildet sein.

 

Verbreitung:

Die Rasse ist in ganz Europa verbreitet.

Herkunft:

Das Mechelner Huhn stammt von Fleischhühnern aus der Umgebung der belgischen Stadt Mecheln ab, die man um 1850 mit Schanghais und Brahma-Hühnern kreuzte. Daneben nutzte man flandrische, Mechelner Kuckuckshühner sowie flämische Sperber zur Veredelung der Rasse. Auch das Campiner Huhn trug seinen Zuchtanteil bei. Als Rasse anerkannt wurden die Mechelner in Belgien im Jahr 1898. Um 1900 kam sie nach Deutschland, wo sich 1905 ein Sonderverein gründete. Das Mechelner Huhn ist in den Farbschlägen Gesperbert und Weiß anerkannt.

Eigenschaften/Leistung:

Das Tafelhuhn überzeugt zum einen durch seine hohe Fleischqualität bei bester Futterverwertung und zum anderen durch seine Legeleistung. Sehr gern wird es bei der Erzeugung von Stubenküken, Kapaunern und Poularden (Brüsseler Poularden) genutzt. Die Hennen erreichen ein Gewicht von 3 bis 3,5 kg, die Hähne von 4 bis 4,5 kg. Auch die Legeleistung ist mit bis zu 160 cremefarbigen, etwa 53 g schweren Eiern im ersten Jahr relativ hoch.

 

Besonderheiten:

Das frohwüchsige Zweinutzungshuhn zeichnet sich durch seine hohe Futterverwertung und Mastfähigkeit sowie durch seine hohe Legeleistung aus. Es ist von ruhigem, zutraulichem Charakter und fliegt wenig.

 

Bestand:

 

Derzeit werden 373 weibliche Tiere und 93 männliche Tier von 70 Züchtern gehalten (Stand: 2016).

 

Gefährdungsgrad:

Kategorie II (stark gefährdet) laut der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

 

Gefährdungskennzahl:

153,8 GFK 1

 

 
 

 

Kontakt