Alt-Württemberger
(Foto: Sambraus)



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kennzeichen:

Mittelschweres, gedrungenes Warmblut im Cob-Typ mit trockenem und kräftigem Gebäude. Klare Beine, harte Hufe und raumgreifende Gänge. Stockmaß bei Stuten: 155 - 165 cm, bei Hengsten unter 170 cm.

Verbreitung:

Württemberg mit Schwerpunkt Oberland und Schwäbische Alb.

Herkunft:

Entstanden aus der Paarung von Anglo/Normänner-Hengsten mit z.T. Araberblutanteil tragenden Stuten. 1908 Anlage eines Stutbuches.

Eigenschaften/Leistung:

Umgänglicher Charakter mit ausgeglichenem Temperament. Futterdankbar. Bei langer Lebensdauer leistungsbereit, zugfest und zugwillig. Sowohl für bäuerliche Betriebe als auch für Freizeitreiter und -fahrer geeignet. Ebenso in Sporttherapie mit Behinderten.

Besonderheiten:

Der 1988 gegründete Verein zur Erhaltung des Altwürttemberger Pferdes bemüht sich um die Bewahrung des bis zum Ende der 50er Jahre gezüchteten Wirtschaftstyps.  

Bestand:

Alt-Württemberger Bestand 2013

Herdbuch:

2013 sind 8 Hengste und 50 Stuten in Deutschland eingetragen.

Gefährdungsgrad:

Kategorie I (extrem gefährdet) in der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

Gefährdungskennzahl:

105 GKZ ¹

 

Kontakt

 


Weiterführende Informationen:

¹ GEH-Gefährdungskennzahl GKZ, Ein verbessertes Einstufungsverfahren für den Grad der Gefährdung

Alt-Württemberger  (aus: Online Broschüre Pferde und Esel, GEH, 1995)  

Alt-Württemberger (Zentrale Dokumentation Tiergenetischer Ressourcen in Deutschland)